Aufgabe 1: Export-Tags bearbeiten

In Aufgabe 1 wird der Text des InDesign-Dokuments mit Export-Tags versehen.

Eine Grundvoraussetzung für eine korrekte semantische Struktur ist die konsistente Anwendung von Absatzformaten. Export-Tags (semantische Etiketten) werden Absatzformaten zugeordnet, um den Typ des betreffenden Inhalts anzugeben. Das kann zum Beispiel ein Absatz oder eine Überschrift sein.

Für Listen, Tabellen und Inhaltsverzeichnisse kümmert sich InDesign automatisch um korrekte Export-Tags; allerdings nur dann, wenn diese Textelemente, mit Hilfe der entsprechenden InDesign-Funktionen, auch als solche angelegt wurden.

Fenster zu „Aufgabe 1: Export-Tags bearbeiten“ im Überblick

Das MadeToTag-Fenster verfügt über Bereiche, die bei jeder der sieben MadeToTag-Aufgaben vorkommen (hier gelb markiert).

  1. Oben befindet sich die Navigation.
    Mit Zurück und Weiter gelangt man zur vorherigen oder nachfolgenden Aufgabe.
    Die Anleitung öffnet einen umfangreichen Hilfetext und enthält einen Link zu dieser Online-Dokumentation.
  2. Das Flyout-Menü (oben rechts) führt zu zahlreichen Funktionen, die sich zum Großteil auch mit Tastaturbefehlen ausführen lassen.
  3. Im unteren Bereich sind wichtige Funktionen zusammengestellt, mit denen sich Probleme lokalisieren lassen. Außerdem wird hier die Verwendung von Tastaturbefehlen aktiviert.

Die Punkte 2 und 3 werden in gesonderten Kapiteln beschrieben.

Die Optionen für die Export-Tags

  1. Status: Hier bekommt der Anwender einen Überblick, wieviele Absatzformate aktuell über Export-Tags verfügen. Des Weiteren wird die Anzahl von Absatzformaten für Listen angezeigt. Schließlich wird die Zahl der Absatzformate ohne Export-Tags und der nicht genutzten Absatzformate aufgeführt.
  2. Zu Text ohne Export-Tag gehen: Hier lassen sich Export-Tags vergeben, soweit sie in InDesign fehlen und ergänzt oder geändert werden müssen. Mit den Pfeilen gelangt man zu den ersten/letzten, bzw. nächsten oder vorhergehenden Absätzen, denen keine Export-Tags zugewiesen sind.
  3. Ist ein Absatz ohne Export-Tag aktiviert, so zeigt MadeToTag bei Export-Tag für aktuellen Text unter Formatnamen alle im InDesign-Dokument vorkommenden Absatzformate.
  4. Mit zwei Auswahlmenüs ist es nun möglich, den passenden Export-Tag für PDF und EPUB/HTML auszuwählen (P für Fließtext; H und H1-H6 für Überschrift sowie Außertextliches Element).
    Ab MadeToTag Version 1.9(092) können zusätzlich auch die Tags Caption, Index und Blockquote zugewiesen werden. Siehe dazu den Abschnitt "Export-Tags zuweisen: Caption, Index, BlockQuote".
  5. Struktur auf vordefinierte Typen reduzieren: Diese Option bewirkt, dass die Tags im PDF nicht mehr so benannt sind wie die benutzerdefinierten Absatzformate (und dann per Rolemap auf P, H1, … gemappt werden), sondern ausschliesslich die vordefinierten Typen verwendet werden, also P, H1 und weitere.
  6. Export-Tags farblich hervorheben: Wird dieses Kontrollkästchen aktiviert, so zeigt MadeToTag verschiedene Absatzformate in bestimmten Farben. (Überschriften werden in Orange-Tönen je nach Stufe, Textabsätze in Blau, Listen in Grün sowie als Artefakte ausgezeichnete Absätze in Purpur hervorgehoben.)
    Diese Option ist sehr hilfreich, um zu überprüfen, ob einerseits alle Absätze getaggt wurden und ob die Aufeinanderfolge stimmt (H1 vor H2, etc.)

Export-Tags zuweisen: Caption, Index, BlockQuote

Ab MadeToTag Version 1.9(093) aufwärts können nicht nur die von InDesign vordefinierten Export-Tags zugewiesen werden, sondern auch noch zusätzlich von MadeToTag bereitgestellte Tags verwendet werden.

  • Caption
    • "Legende" / "Bildunterschrift"
    • Dieses Tag wird den Absatz in der PDF/UA als <Caption> (Bildunterschrift) ausweisen.
  • Caption (List, at top)
    • "Legende" / "Listenbeschriftung"
    • Dieses Tag wird den Absatz in der PDF/UA zum ersten Element der folgenden Listenstruktur machen und als <Caption> (Legende) ausweisen.
    • (Nur anzuwenden, wenn eine Liste direkt auf den Absatz folgt – die Beschreibung steht über der Liste)
  • Caption (Table, at top)
    • "Legende" / "Tabellenbeschriftung"
    • Dieses Tag wird den Absatz in der PDF/UA zum ersten Element der folgenden Tabelle machen und als <Caption> (Legende) ausweisen.
    • (Nur anzuwenden, wenn eine Tabelle direkt auf den Absatz folgt – die Beschreibung steht über der Tabelle)
  • Caption (Table, at bottom)
    • "Legende" / "Listenbeschriftung"
    • Dieses Tag wird den Absatz in der PDF/UA zum letzten Element der vorhergehenden Tabelle machen und als <Caption> (Legende) ausweisen.
    • (Nur anzuwenden, wenn eine Tabelle direkt dem Absatz vorhergeht – die Beschreibung steht unter der Tabelle)
  • BlockQuote
    • "Blockzitat"
    • Dieses Tag wird den Absatz in der PDF/UA als <BlockQuote> (Blockzitat) ausweisen.
    • Bei zwei oder mehr aufeinanderfolgenden "BlockQuote-Absätzen" werden diese zusammengefasst und nur ein <BlockQuote> zugewiesen.
  • Index
    • Dieses Tag wird den Absatz in der PDF/UA als <Index> ausweisen.
    • Bei zwei oder mehr aufeinanderfolgenden "Index-Absätzen" werden diese zusammengefasst und nur ein <Index> zugewiesen.

Export-Tags zuweisen: Beispiel

Im Beispieldokument verfügen die Absätze noch über keine Export-Tags und Überschriften wurden fälschlicherweise als Text (P) getaggt.

  1. Mit der Einstellung Export-Tags farblich hervorheben kann man gut sehen, welche Absätze wie getaggt sind: Überschrift = Orange; Textabsätze = Blau, Listen = Grün und es fällt auf, dass Absätze noch nicht getaggt sind.
  2. Mit dem Pfeil nach rechts im MadeToTag-Fenster geht das Programm zum nächsten Absatz ohne Export-Tag.
  3. Aus dem Auswahlmenü PDF Export-Tag weist man dem aktuell ausgewählten Absatz (hier mit dem Format TXT) den Tag „P“ zu.
  4. Zuletzt müsste man die beiden Absätze, die eigentlich Überschriften und nicht Text sind, mit den entsprechenden Export-Tags versehen.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet