Aufgabe 2: Inhalt in Artikeln strukturieren

Gerade bei Layouts mit mehreren Spalten, frei platzierten Bildern und Grafiken sowie Marginalspalten kann nicht immer automatisch eine sinnvolle Lesereihenfolge abgeleitet werden.

Für eine korrekte Lesereihenfolge ist eine schlüssige Dokumentstruktur notwendig. Diese wird in InDesign über die Reihenfolge von Artikeln umgesetzt.

Adobe InDesign-Artikel zuweisen

Zum Einrichten der Artikelstruktur ist es sinnvoll, gleichzeitig die Adobe InDesigns-Artikelpalette einzublenden und gegebenenfalls an das MadeToTag-Fenster anzudocken.

  1. Eingangs ist im InDesign-Artikel-Bedienfeld noch kein Artikel aufgeführt.
  2. Auch der Abschnitt Status zeigt in allen Bereichen den Wert 0 (Anzahl der Textabschnitte und Bilder mit Unterkategorien; Rahmen in mehr als einem Artikel).

Zu Beginn wählt der Anwender den Rahmen an, der in der logischen Reihenfolge an erster Stelle steht.

Der aktive Rahmen wird über die MadeToTag-Schaltfläche Verbinden mit: neuem Artikel einem neu angelegten Artikel zugewiesen.

Für den Namen des Artikels schlägt das Werkzeug automatisch die ersten Wörter im Textrahmen vor, oder „Artikel 1, 2, …“ für Rahmen ohne Text. Der Name lässt sich auch individuell vergeben.

Über die Pfeile in der MadeToTag-Rubrik Gehe zum nächsten freien Rahmen findet der Anwender den nächsten Rahmen, der noch nicht mit einem Artikel verknüpft ist.

Beim weiteren Abarbeiten des Dokuments kann man entscheiden, ob ein Rahmen zu einem neuen Artikel, oder zum bereits bestehenden Artikel gehört.

Das InDesigns Artikel-Bedienfeld zeigt parallel an, welche Rahmen zu einem Artikel gehören und wie sich die Reihenfolge darstellt. Hier kann der Anwender auf Wunsch Hierarchie und Reihenfolge nachträglich ändern.

Übersicht zur Artikelzuweisung

Um einen Überblick über den Stand der Artikelzuweisung zu erhalten, bietet MadeToTag mehrere Möglichkeiten.

Das Werkzeug kann entsprechende Rahmen ein- und ausblenden, indem man die Schaltflächen in der Kategorie Rahmen zeigen nutzt.

Der Anwender kann folgende Varianten einblenden lassen: Rahmen im aktuellen Artikel; Rahmen, die nicht dem aktuellen Artikel zugewiesen sich; Rahmen, die keinem Artikel zugewiesen sind sowie alle Rahmen.

Artikel-Vorschau

Eine detaillierte Übersicht zur Text- und Artikel-Struktur erlaubt die Vorschau.

In der Vorschau kann sich der Anwender den aktuellen Artikel sowie alle Artikel anzeigen lassen.

  1. Durch die grauen Balken auf der linken Seite wird dargestellt, welche Elemente zum Dokument, zum jeweiligen Artikel und zum Abschnitt (Sektion) gehören.
  2. Die Struktur zeigt die Reihenfolge der Texte sowie deren Zuordnung zu den einzelnen Struktur-Element-Typen wie „H1…H6“, „P“ und Listen.
  3. Bei den Listen ist gut nachzuvollziehen, ob die Schachtelung korrekt angelegt ist.
  4. Zudem werden in den Artikelfluss eingebettete Grafiken angezeigt.

Viele Aufgaben bei der Artikelzuweisung können über Tastaturbefehle ausgeführt werden. Mehr dazu im Kapitel Schneller arbeiten mit Tastaturbefehlen / das Flyout-Menü.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet