MadeForLayers – Integration in MadeToPrint

Integration in MadeToPrint

MadeToPrint ist in der Lage, Ebenenansichten aus MadeForLayers für die Druckausgabe und den Export in diverse Dateiformaten (unter anderem PDF, EPS, verschiedene Bilddateiformate) zu nutzen.

Beispiel: Alle Ebenenansichten in separate PDF/X-4 exportieren

In diesem Beispiel wird in MadeToPrint ein Job angelegt, der alle Ebenenansichten als PDF/X-4-Datei exportiert.

Im Bereich Ausgabe lässt sich das Ziel Datei (PDF) auswählen. Die PDF-Voreinstellungen werden über die Schaltfläche Einrichten aufgerufen. In diesem Fall wird der Standard PDF/X-4:2008 genutzt, da er sowohl PDF/X als auch Ebenen unterstützt.

In den Einstellungen für die Ebenen stehen drei Optionen bereit, die auf die Ebenenansichten von MadeForLayers zugreifen können. Es sind die drei unten aufgeführten Modi Standard-Ebenenansicht ausgeben, Jede Ebenenansicht separat ausgeben sowie Ebenenansichten mit folgenden Namen ausgeben.

Standard-Ebenenansicht ausgeben - Die zuerst genannte Option sorgt dafür, dass die gegebenenfalls eigens definierte Default-Ansicht in die PDF-Datei übernommen wird.
Jede Ebenenansicht separat ausgeben - Mit der zweiten Vorgabe werden alle im Ausgangsdokument eingerichteten Ebenenansichten gesondert ausgegeben.
Ebenenansichten mit folgenden Namen ausgeben - Die dritte Einstellung bedarf einer namentlichen Auswahl der Ebenenansichten.

Im Ausführen-Modus von MadeToPrint kann der Anwender nun den neuen Ausgabe-Job auswählen und über die Schaltfläche Ausführen ausführen.

Nach dem Ausführen dieses Ausgabe-Jobs erhält man nun – je nachdem, wie viele Ebenenansichten in dem Dokument vorhanden sind – mehrere PDF/X-4-Dateien.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.