Aufgabe 3: Alternativer Text

Um Inhalte in einem PDF auch für Nutzer mit bestimmten Einschränkungen (wie beispielsweise eingeschränktem Sehvermögen, oder Lernschwierigkeiten wie Legasthenie) zugänglich zu machen, ist es wichtig, für nicht als Text vorliegende Inhalte – Bilder, Grafiken oder ähnliches – Textentsprechungen (Alternativtext) bereit zu stellen.

Der „Alternative Text“ sollte die Bilder und Grafiken möglichst prägnant umschreiben.

MadeToTag ermöglicht in Aufgabe 3 die schnelle Zuweisung von alternativem Text.

  1. Dazu kann der Anwender mit den Pfeilen die Bildrahmen nacheinander abarbeiten.
  2. Der alternative Text wird in das Textfeld eingetragen und über Anwenden dem Bild zugewiesen.

Mit der „Übersicht“ arbeiten

Schneller und übersichtlicher geht die Vergabe von alternativem Text über das Vorschau-Fenster, in dem die Bilder und Grafiken des Dokuments in einer Liste aufgeführt werden.

Das Fenster Vorschau alternativer Text für Bilder wird mit der Schaltfläche Übersicht zeigen geöffnet.

  1. MadeToTag zeigt Bildervorschauen gemäß der unten eingestellten Auswahl an.
  2. In den Textfeldern kann der Anwender möglichst prägnante Bildbeschreibungen eintragen.
  3. Es ist außerdem möglich, sich Artikel anzeigen zu lassen, die sich außerhalb von Artikeln befinden.
  4. Die Darstellung lässt sich mit einem Ankreuzfeld auf Bilder ohne alternativen Text einschränken.
  5. Ist die Checkbox Zum aktuellen Bild springen aktiv, so wird die Stelle auf der InDesign-Seite eingeblendet.
  6. Mit den Pfeiltasten am rechten Rand können Sie zur nächsten Ansichtsseite springen.

Auf diese Weise lassen sich fehlende alternative Texte für Bilder Schritt für Schritt einfügen und gegebenenfalls optimieren.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet